Skip to main content
10.01.2017 15:38 Alter: 258 days

Lohnerhöhungen für BRUNI POLKE – Mitarbeiter


Ende letzten Jahres konnte sich die Verhandlungsgemeinschaft der Zeitarbeitsverbände mit dem Deutschen Gewerkschaftsbund auf einen neuen Entgelttarifvertrag für Beschäftigte in der Zeitarbeitsbranche einigen, welcher bis zum 31.12.2019 verbindlich ist. So gibt es eine langfristige Planungssicherheit für alle Beteiligten und auch eine große Transparenz über die künftige Lohnentwicklung für Zeitarbeitnehmer. In 4 Stufen und 2 Anpassungsstufen (Bundesgebiet Ost) entwickeln sich die Löhne z.B. auf 9,96 EUR/Std. (West) und 9,66 EUR/Std. (Ost) bis 01.10.2019 in der untersten Entgeltgruppe.

Ein Hauptziel der Tarifverhandlungen war die Angleichung der Ost-West-Löhne in einem absehbaren Zeitraum. Deshalb steigen die Löhne in den Bundesgebiet Ost in den nächsten Jahren überproportional, bis zur völligen Angleichung in 2021. Die Erhöhungen in Westdeutschland, orientiert an der Inflation und dem allgemeinen Wachstum, sind entsprechend moderater.

Mit dem 01.01.2017 steigt für alle Beschäftigte im Bundesgebiet Ost der Bruttostundenlohn mindestens von 8,50 EUR/Std. auf 8,84 EUR/Std. im Rahmen einer sogenannten Anpassungsstufe. Damit wird der gesetzlich vorgeschriebene allgemeinverbindliche Mindestlohn erreicht.

Ab dem 01.03.2017 steigen dann die Entgelte in der ersten Stufe um 2,5% (West) und um 4,82% (Ost, Entgeltgruppe 1) bzw. 4,00% (Ost, alle weiteren Entgeltgruppen). Die nächste Stufe der tariflichen Erhöhung ist für den 01.04.2018 vereinbart.


Dateien:
tariftabellen.pdf21 K

© Bruni Polke Zeitarbeit Nord GmbH, Bruni Polke Zeitarbeit Süd GmbH. Alle Rechte vorbehalten.